ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator
+49 711 21096-20
Hinweis für Gewerbetreibende: Sortiment und Konditionen passen sich nach der Anmeldung an!
0 0
Banner-img

Make-Up

Ganz egal, ob Foundations, Concealer oder Puder – sie alle helfen, kleine Unebenheiten abzudecken. Sie bilden die Basis für ein strahlendes Make-up mit einer ebenmäßigen und glatten Haut. Die farblich passende Foundation ist die Grundlage für jedes Make-up. Hier kann man mittlerweile nicht nur zwischen verschiedensten Farbnuancen, sondern auch unterschiedlichsten Texturen wählen. Beliebt sind flüssige Foundations oder praktische Sticks. Für noch bessere Haltbarkeit empfiehlt es sich, zuvor einen Primer zu nutzen. Hautunreinheiten und Rötungen werden bei Bedarf mit einem Concealer noch stärker kaschiert, ebenso können müde Augen damit wieder zum Strahlen gebracht werden. Mit einem Puder wird der perfekte Look abgerundet.



Artikelbild - 30397
Medis Sun Glow Bräunungspuder
11,80 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 30398
Medis Sun Glow Bräunungspuder Light
11,80 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 30399
Medis Sun Glow Compactpuder
14,90 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 30400
Medis Sun Glow Light Compactpuder Light
22,95 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 30401
Medis Sun Glow Puderperlen "Magic Balls"
14,90 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 30402
Medis Sun Glow Puderperlen "Magic Balls" Light
14,90 €

inkl. MwSt.

Produktname

Quick View

Preis

Merkliste

11,80 €

inkl. MwSt.


11,80 €

inkl. MwSt.


14,90 €

inkl. MwSt.





Make-Up

Was ist Make-up?

Als Make-up bezeichnet werden alle Produkte, die zu einer schnellen optischen Veränderung beitragen. Durch die Verwendung von Foundation, Lippenstift, Mascara, Lidschatten, Eyeliner und Co. werden Vorzüge betont. Makel können hingegen ganz einfach kaschiert werden. Um ein perfekt auf deinen Look abgestimmtes Make-up richtig anzuwenden, erklären wir dir gerne die Anwendung der einzelnen Produkte.

Wie fange ich mit meinem Make-up am besten an?

Ob du ein Tages-Make-Up oder ein Abend-Make-up erstellen möchtest, der Ablauf für den perfekten Look ist identisch. Bevor du startest, solltest du überprüfen, ob du die passenden Tools für dein Make-up hast. Wichtig sind die richtigen Make-up-Pinsel. Diese sind meist im Set erhältlich.

Foundation

Nun kann es losgehen. Nach der Tagespflege solltest du eine Foundation auftragen. Die Foundation ist wichtig, um eine ebenmäßige Basis zu schaffen, denn schließlich soll dein Make-up gleichmäßig ausschauen. Trockene Hautpartien werden ausgeglichen und fettige Stellen durch die richtige Foundation abmattiert. Nachdem du diese Basis nun geschaffen hast, kann es mit deinem Make-up weiter gehen.

Concealer

Jetzt wird mit Concealer gearbeitet. Bei seiner Wahl ist es wichtig, den richtigen Farbton zu finden. Dieser sollte heller sein als der Ton des Make-ups. Er kann dazu dienen, deinen Hautton nicht nur aufzuhellen, sondern diesen stellenweise auch zu neutralisieren. Gerötete Stellen können beispielsweise mit einem Grünanteil im Concealer überdeckt werden. Besonders unter den Augen ist es wichtig, Licht durch die Verwendung von Concealer ins Spiel zu bringen.

Make-up

Weiter geht es nun mit dem eigentlichen Make-up. Ob nun als Liquid oder in cremiger Form, mit zusätzlicher Feuchtigkeit oder Anti-Aging Komplex, deine Wahl entscheidet darüber, welchen Pinsel du verwendest. In rotierenden Bewegungen mit der Haarwuchsrichtung kann das Produkt deiner Wahl aufgetragen werden. Achte darauf dich bei der Entscheidung für einen Make-up Ton nicht zu weit von deinem natürlichen Hautton zu entfernen. Natürlich kann ein Make up auch mit Schwämmchen oder den Fingern aufgetragen werden. Doch für ein perfekt aufgetragenes Make up sind Pinsel die absolut beste Wahl.

Contouring

Wenn du möchtest, wäre nun der richtige Zeitpunkt für ein Contouring. Dabei geht es darum, die Gesichtskontur durch gezielte dunklere Bereiche zu betonen. Hierzu wird Puder oder Make-up verwendet, das ca. eine Nuance dunkler ist als das eigentliche Produkt.

Puder

Der nächste wichtige Bestandteil der dekorativen Kosmetik ist das Puder. Es mattiert deinen Hautton und sorgt für einen Halt über den ganzen Tag. Unerwünschten glänzenden Stellen wird so vorgebeugt.

Rouge

Jetzt verwende den Rougepinsel, um deine Wunschfarbe über den Wangenknochen am Haaransatz beginnend auf der Wange aufzutragen. Ein Tipp vom Profi besagt, dass du den Pinsel vorab abklopfen solltest. Dadurch bist du sicher, dass nicht zu viel Produkt auf deiner Wange landet.

Highlighter

Highlighter kann nun an all den Stellen, die du besonders betonen möchtest, gesetzt werden. Direkt unter der Augenbraue oder am höchsten Punkt des Wangenknochens sind Stellen, die häufig mit Highlighten hervorgehoben werden.

Augenbrauen

Die Augenbrauen gelten als Rahmen des Gesichts. Darum solltest du dir mit Ihnen besondere Mühe geben. Die Beauty-Industrie hat unzählige Produkte entwickelt, um deine Augenbrauen in Form zu bringen. Von Brow Lifting über Waxing bis hin zur permanenten Augenbrauenfarbe. Im Bereich Make-up, sprich dem Bereich, in dem wir von nicht permanenten Veränderungen sprechen, gibt es ebenfalls verschiedenste Tools. Augenbrauen-Stifte, Augenbrauen-Puder und Augenbrauen Mascara sind nur ein Teil von Ihnen. Egal für welchen Make-up-Look du dich entscheidest, ein Stift kann dir dabei helfen, die perfekte Form deiner Augenbraue zu bestimmen. Stelle dich vor den Spiegel und schaue gerade in diesen hinein. Lege einen Stift seitlich an deiner Nase entlang. Nun weißt du, wo deine Braue starten sollte. Den höchsten Punkt der Augenbraue bestimmst du, in dem du geradeaus den Spiegel schaust. Der Stift sollt nun von deiner Nasenspitze gerade durch die Pupille bis hin zu Braue angelegt werden. Da, wo der Stift nun auf die Braue trifft, sollte der höchste Punkt sein. Das Ende der Augenbrauen bestimmt der Stift, in dem Du ihn am Ende des Auges entlang von der Nasenspitze anlegst.

Lidschatten

Für den Lidschatten bieten sich Lidschatten-Paletten an. Diese haben den Vorteil, dass die Farben aufeinander abgestimmt sind. Als Basis startest du damit, den helleren der ausgewählten Töne auf das komplette Augenlid aufzutragen. Mit dem dunkleren Ton markierst du dir die Stelle, die du optisch nach hinten versetzten möchtest. Jetzt kommt das Blending bei dem es wichtig ist, die Farben soft ineinander zu verarbeiten. Hierfür werden Lidschattenpinsel mit etwas weicheren Borsten verwendet. Smokey Eyes erhältst du, wenn du dies durch eine Betonung des Wimpernkranzes ergänzt. Dafür mit einem feinen Pinsel und der dunkleren Lidschattenfarbe am Lidrand entlang gehen. Das dann ebenfalls mit dem soften Lidschattenpinsel verblenden.

Lidstrich

Um dein Augen-Make-up abzurunden, ist es schön, einen Lidstrich zu ziehen. Gerade bei Smokey Eyes sollte dieser nicht fehlen. Mit ruhiger Hand am Wimpernrand von innen nach außen auftragen und gut trocknen lassen.

Mascara

Nun ist es an der Zeit, eine Wimpernzange aus deiner Make-up-Tasche zu zaubern. Für einige Sekunden die Wimpern einlegen und leicht zudrücken. Dann den neuen Augenaufschlag durch das auftragen von Mascara fixieren. Dabei ist es wichtig, die untern Wimpern nicht zu vergessen.

Lippenkonturenstift

Einen Lip-Liner solltest du verwenden, um deine Lippenkontur zu perfektionieren. Ob Du die Ober- oder Unterlippe dicker oder dünner gestalten möchtest entscheidet darüber, ob du die Kontur innen oder außen ansetzt. Kleinste Unebenheiten können so ausgeglichen werden. Achte drauf, dass der Lip-Liner höchstens eine Nuance dunkler als der Lipstick ist.

Lippenstift

Um dein Lippen-Make-up professionell zu erarbeiten, empfiehlt sich, einen Lippenpinsel zu verwende. Dieser ist in jedem Pinsel-Set enthalten. Um Lippenstifte in Ihrer Farbe noch abzurunden, kann im Anschluss ein Lipgloss aufgetragen werden. Nun hast Du die Möglichkeit, dir online deine eigenen Make-up Produkte und Make-up Set zu erstellen, um deine natürliche Schönheit und deinen Look zu unterstreichen. Eins ist gewiss: "Beauty never stops, at your skin"