ePrivacy and GPDR Cookie Consent by TermsFeed Generator
+49 711 21096-20
Hinweis für Gewerbetreibende: Als Friseurkund*in hast Du nach der Registrierung Zugang zu einem erweiterten Sortiment mit angepassten Konditionen!
0 0
Banner-img

Friseurscheren

Scherenwerkzeug wurde speziell entwickelt, um verschiedene Materialien zerschneiden oder zerteilen zu können. Scheren bestehen meist aus zwei gegeneinander beweglichen Scherenblättern. Sie besitzen dazu noch einen auslaufenden Griff, auch Auge genannt. Darüber hinaus können Scheren auch noch einen sogenannten Fingerhaken haben. Der Fingerhaken kann sowohl fester Bestandteil der Schere als auch zum Abschrauben sein. Das sogenannte Abschneiden entsteht, wenn man den zu schneidenden Teil zwischen die beiden Scherenblättern der Schere legt und sie dann, je nach Druckaufbau, zusammenschließt. Bis zum heutigen Tag ist nicht erforscht, wann die erste Schere entwickelt wurde. Funktionsweise und Designs, ergonomische Formen und das Material von Scheren wurden immer weiter perfektioniert, mit dem Bestreben, immer die besten Ergebnisse zu erzielen. Für die tägliche Arbeit in der Friseurbranche sind Scheren das wichtigste Werkzeug, um Kunden perfekt frisieren und neue Looks erschaffen zu können. Scheren werden also in sämtlichen Variationen erschaffen: von der normalen Haarschneideschere bis hin zur Modellier- oder Effilier-Schere, und auch extra für Linkshänder werden Scheren entwickelt. Die Auswahl ist enorm und für jeden Profi und Geldbeutel ist etwas dabei.

526 Produkte

Artikelbild - 52421
Kasho Effilierschere KGRS-60os/WT38B
950,90 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 54471
Kasho Haarschneideschere Sagano Black KSG-60osDLC
831,80 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 39325
Jaguar Haarschneideschere Grace Schere 5,5" 65155
180,90 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 54473
Kasho Haarschneideschere Sagano Black KSG-70osDLC
915,10 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 39478
Joewell Haarschneideschere FX Pro P 5" Light Pink
534,40 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 39479
Joewell Haarschneideschere FX Pro P 5,5"
534,40 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 11456
Kasho Haarschneideschere Green 5,0" KGR-50os
558,20 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 11457
Kasho Haarschneideschere Green 5,5" KGR-55os
593,80 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 11458
Kasho Haarschneideschere Green 6,0" KGR-60os
629,50 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 11462
Jaguar Haarschneideschere Silver Ice 6,5" 1365
79,60 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 11463
Jaguar Haarschneideschere Silver Ice 6" 1360
79,60 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 11464
Jaguar Haarschneideschere Silver Ice 5,5" 1355
87,90 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 72423
Jaguar Modelierschere ES40 5" Pastell Plus Candy 3053-6
84,60 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 72424
Jaguar Haarschneideschere 5,5" Pastell Plus Candy 4756-6
80,60 €

inkl. MwSt.

Artikelbild - 47310
Tondeo Haarschneideschere Supra Offset Black 5,5" 8576B
474,80 €

inkl. MwSt.

image view
Artikelbild - 39685
Kasho Haarschneideschere Silver Straight 5,0" KSI-50s
367,70 €

inkl. MwSt.

Produktname

Quick View

Preis

Merkliste

950,90 €

inkl. MwSt.

















Friseurscheren

Nichts könnte wichtiger für den Profi sein als die eigenen Friseurscheren. Dabei handelt es sich um die Werkzeuge, die den Friseur den ganzen Tag begleiten. Zum Schneiden mit einer professionellen Haarschere werden der Ringfinger und der Daumen genutzt. Dabei sollte zum Öffnen und Schließen der Scherenblätter nur der Daumen bewegt werden. Der kleine Finger liegt währenddessen auf dem sogenannten Fingerhaken. Dies bedarf etwas Übung und der nötigen Portion an Fingerfertigkeit.

Warum die Wahl der richtigen Friseurschere so wichtig ist?

Hochwertige Friseurscheren sorgen dafür, dass ein präziser Schnitt entstehen kann. Die besonders scharfen Klingen sind wichtig, damit das Haar beim Schneiden nicht gequetscht oder geknickt wird und der Haarschnitt sauber erarbeitet werden kann.

Was ist bei der Wahl zu beachten?

Die Schere sollte ergonomisch in der Hand liegen und aus rostfreiem Edelstahl hergestellt sein. Größe und Form der professionellen Friseurschere sollten zum Nutzer und Einsatzbereich passen.

Wie ist eine Friseurschere aufgebaut?

Eine Friseurschere besteht aus zwei Schenkeln, zwei Augen, einer Schraube und zwei Scherenblättern mit Schneiden. Manche Scheren haben eine einseitige Mikroverzahnung. Diese sorgt dafür, dass die Haare beim Schneiden nicht wegrutschen. Eine Friseurschere erkennt man oft an dem Fingerhaken. Dieser dient als Stütze des kleinen Fingers. Bei den meisten Modellen kann er aber auch abgenommen werden. Das liegt daran, dass nicht jeder gerne vom Fingerhaken Gebrauch macht. Unterschieden wird zwischen "straight", "Semi-Offset" und "Offset" Scheren. Diese Bezeichnungen beschreiben, ob die Schere gerade oder ergonomisch geformt ist. Auch bei den Klingen gibt es Unterschiede. Sie sind in verschiedenen Schliffformen erhältlich. Dies entscheidet über den Schnittwinkel während des Haarschnittes. Der Härtegrad einer Schere wird in Rockwell gemessen (HRC). Dieser gibt Auskunft über die Haltbarkeit des Edelstahls. Besonders hochwertige Scheren werden aus Damast-Stahl gefertigt. Die Größen von Haarscheren variieren zwischen 4,0 Zoll - 8,0 Zoll. Gerade die größeren Modelle gewinnen vermehrt Fans. Das liegt vielleicht daran, dass Barbiere diese gerne nutzen, um gleichmäßige Übergänge in Herrenfrisuren zu erarbeiten.

Welche Scheren gibt es?

Friseurschere:

Beide Schneiden sind entweder glatt oder eine ist mit einer Mikroverzahnung versehen. Die professionelle Friseurschere ist besonders scharf und die Besten unter Ihnen eignen sich sehr gut zum Slicen. Dabei wird die Schneide durchs Haar gezogen, um weiche Übergänge zu erarbeiten. Bei hochwertigen Modellen sollte dieser Vorgang nicht ziepen.

Modellierschere:

Eine Modellierschere erkennt man daran, dass eine der beiden Schneiden gezahnt ist. Sie ist nach der klassischen Haarschneideschere die verbreitete Variante einer Haarschere. Ein Set, das besonders von Berufsanfängern häufig für den Einstieg erworben wird, beinhaltet meist einen Haarschneidekamm, eine Haarschere und eine Modellierschere. Viele namhafte Hersteller bieten diese Scherensets mit einem tollen Preisvorteil an.

Effilierschere:

Eine Effilierschere erkennt man daran, dass sie im Gegensatz zur Modellierschere beide Schneiden gezahnt hat. So werden nur ca. 30 % der Haare pro Schnitt abgeschnitten. Das ist wesentlich weniger als bei der Modellierschere mit einseitiger Zahnung.

Linkshänder Scheren:

Für Linkshänder gibt es nicht nur die Friseurschere in verschiedenen Größen und von unterschiedlichen Anbietern, sondern ebenfalls einige Modelle der Modellierschere. Sie sind speziell für die Handhaltung mit der linken Hand konzipiert.

Heiße Schere:

Die heiße Schere wird durch Strom erhitzt. Die Haare werden so mit Temperaturen von 110-170 Grad abgeschnitten und an der Schnittstelle versiegelt. Das sorgt dafür, dass die Haarspitzen geschützt werden. Dadurch kann weniger Spliss entstehen.

Wie wird die Friseurschere richtig gepflegt?

Nach jedem Haarschnitt sollte die Friseurschere mit einem weichen Ledertuch abgewischt werden und abends unter klarem Wasser abgespült. Es sollten sich keine Haare in der Schraube festsetzen können. Anschließend wird die Haarschere vorsichtig abgetrocknet. Es ist wichtig, dass sie nicht feucht liegen bleibt. Einmal wöchentlich kann je nach Modell ein Tropfen Scheren Öl nach dem Reinigen auf die Schraube gegeben werden. Dazu sollte man ausschließlich das eigens dafür vorgesehene Öl nutzen. Um die Schere optimal zu schützen, sollte sie in einem Etui lagern. Scherensets werden häufig mit dem passenden Etui und Scheren Öl geliefert. Damit man lange Freude an der Friseurschere hat, sollte diese nicht selbst auseinandergebaut und zum Schleifen nur in professionelle Hände gegeben werden. Besonders für Scheren aus Japanstahl gibt es extra Schleifdienste, aber auch die deutschen Hersteller bieten einen solchen Service an. Es ist unbedingt darauf zu achten, niemals etwas anderes als Haare mit einer Friseurschere zu schneiden, denn das würde dafür sorgen, dass sie stumpf wird.

Expertentipps

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Darum sollte man sich genau informieren und den Besuch eines Außendienstmitarbeiters oder auch den Gang auf eine Messe nutzen, um die Schere vor dem Kauf in der Hand halten zu können. So wird schnell klar, ob das gewählte Modell geeignet ist. Während der eine Kollege mit einer 7.0 Zoll Schere routiniert wirkt, kann diese den anderen viel zu groß und unpraktisch sein. Eine ergonomische Form macht nur Sinn, wenn sie einem gut in der Hand liegt. Des Weiteren kann man auf Angebote achten, denn gerade im Set angebotene Scheren sind günstiger und man erhält tolle Zusatzprodukte oder einen kostenlosen Schleifservice. Im Sommer, wenn die neuen Lehrlinge ihre Ausbildung beginnen, gibt es meist Angebote extra für Berufseinsteiger.